SG Großmoor/Nienhagen Ü50 6 Punkte aus 3 Spielen

SG Großmoor/Nienhagen – SV Altencelle 1:3

Am Mittwoch den 18.10. fand das Wiederholungsspiel gegen den Tabellenführer aus Altencelle statt. Nachdem das erste Spiel wegen Flutlichtausfall in der Halbzeit abgebrochen werden mußte, ging es diesmal über die volle Distanz. Rolf Klindtworth war wieder an Bord was unserem Spiel sichtlich gut tat. In den ersten 20 Minuten konnten wir bei Chancen auf beiden Seiten das Spiel offen gestalten. In der 25.Minute erzielte Altencelle das 0:1.

Mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Kurz nach der Halbzeit wurden wir nach eigener Ecke ausgekontert und es stand 0:2. Altencelle schaltete jetzt eine Gang zurück und so kamen wir wieder besser ins Spiel. In der 41. Minute gelang uns dann das Anschlusstor zum 1:2. Dirk Effinghausen hatte viel Platz im Mittelfeld, trabte noch ein paar Meter aufs Tor zu und holte dann seinen linken Hammer raus. Unhaltbar schlug der Ball aus 18 Metern im Altenceller Tor ein. Hoffnung keimte auf, wurde aber in der 48. Minute aber im Keim erstickt. Nach einer Ecke erzielte Altencelle per Kopf das 1:3.Kurz vor Schluss versuchte es Theo Reifschneider noch mal mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, doch der Ball verfehlte um Zentimeter das linke Toreck. 1:3 ein Ergebnis mit dem wir leben konnten.

Es spielten : M.Greiss, J.Meldau , J.Friebe, J.Köster, R. Klindtworth, W. Plachetzki, Arne Speck, T.Reifschneider, R. Kewel, J.Ollroth. D.Effinghausen

Trainer/Betreuer: G.Hinze, G. Kinas, D.Peuckert

VFL Westercelle – SG Großmoor/Nienhagen 2:4

Am Sonntag den 22.10. fand das Derby beim VFL Westercelle statt. Nachdem wir im Pokal einen 6:3 Heimsieg erzielt hatten, wollten wir auch diesmal die Punkte mitnehmen. Auf dem seifigen Untergrund des Westerceller Platzes hatten heut die kleinen wendigen Spieler Vorteile und das war auf unserer Seite Michael Rahn. In der 10. und 14. Minute war er zweimal zur Stelle und brachte uns mit 2:0 in Führung. Die Freude über die Führung währte nicht lange. Anstatt ruhig und überlegt aus der Abwehr zu spielen, wurde weiter erfolglos nach vorne gestürmt. Innerhalb von 3 Minuten konterte uns Westercelle zweimal aus und es stand 2:2. Dahin die schöne Führung. Theo Reifschneider, der heute für den verletzten Michael Greis im Tor stand, war in beiden Situationen machtlos. In der 2. Halbzeit verlief das Spiel bis 10 Minuten vor Schluss ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. In der ein Westerceller Abwehrbein beförderte den Ball unhaltbar über die Linie. 3:2 wir waren wieder auf der Siegerstraße. Den Deckel drauf machte 3 Minuten später Kiwi Friebe. Einen langen Ball in die Spitze erreichte er noch kurz vor dem Keeper und traf zum 4:2 Endstand.

„Man of the Matsch“ war heute Michael Rahn mit 2 Toren und einem Assist.

Es spielten : T.Reifschneider , J.Friebe, J.Köster, R. Klindtworth, W. Plachetzki, Arne Speck, M.Jacobi, R. Kewel, M. Rahn. D.Effinghausen, W.Schiewe

Trainer/Betreuer: G.Hinze, G. Kinas, D.Peuckert

SG Großmoor/Nienhagen – SG Bergen/Belsen/Eversen 5:4

Am Freitag den 27.10. war der Tabellenzweite aus Bergen zu Gast. Beide Mannschaften traten ersatzgeschwächt an. Während bei unserem Gegner 3 wichtige Spieler fehlten, mussten wir eine komplette Mannschaft ersetzen. Besonders in der Abwehr machte sich das Fehlen von Rolf Klindtworth und Jochen Köster bemerkbar. Gut das wir im Moment über einen großen Kader verfügen und mit der Unterstützung unserer Oldies noch eine schlagkräftige Truppe stellen konnten. In der 4. Minute erzielten die Bergener das 0:1. Nach einer Ecke passte die Zuordnung in unserer Abwehr nicht und der Ball lag unhaltbar für unseren heutigen Torwart Jörg Ollroth im Netz. Ab sofort übernahmen wir dann die Spielkontrolle. In der 14. Minute erzielte Hergen Korte in Zusammenarbeit mit Michael Rahn den Ausgleich zum 1:1.

In der 23. Und 24.Minute fielen nach einem Doppelschlag durch Hergen Korte und Matthias Germer die Tore zum 2:1 bzw. 3:1. Nach einer Flanke von Michael Rahn stieg der durch eine Diät beflügelte Hergen in die Luft und köpfte den Ball zur Führung ein. Das 3:1 erzielt Matthias Germer mit einer Direktabnahme nach scharfer Hereingabe von Jürgen Meldau.

(2 Grobtechniker in Zusammenarbeit). Kurz vor der Halbzeit traf Theo Reifschneider mit einem Schuß von der Strafraumgrenze zur beruhigenden 4:1 Halbzeitführung . Dieter Domas, der in der 1 Halbzeit auf der linken Abwehrseite für Ruhe gesorgt hatte, gönnte sich eine Pause und Walter Schiewe beackerte nun seine Seite. Wieder war es Theo, der in der 38. Minute das Ergebnis auf 5:1 erhöhte. Das sollte es gewesen sein, dachten wir. Wie auch gegen Westercelle, schlich sich statt Ruhe eine gewisse Unordnung ein. Alle rannten nach Vorne um das nächste Tor zu erzielen, doch das machten die Bergener. 47. Minute nur noch 5:2 und Bergen macht Druck. Den Deckel drauf hätte wieder einmal Kiwi Friebe machen können, nach schönem Querpass von Michael Greis hämmert er den Ball aus 5 Metern nur gegen den Querbalken. Und wenn du Vorne die Chancen nicht nutzt dann ….. In der 53. und 57. Minute verkürzte die SG aus Bergen durch zwei vermeidbare Treffer auf 5:4 und sorgte für eine spannende Schlußphase. Über den Schlußpfiff des sehr gut leitenden Schiris waren alle erleichtert. 5:4 gewonnen, 3 nicht geplante Punkte und Tabellenplatz 4 – da schmeckt das Bier.

Es spielten : J.Ollroth, T.Reifschneider , J.Friebe, M. Rahn, W.Schiewe, J.Meldau, D.Domas,

M. Germer, M. Greis, H.Korte, G.Kinas

Trainer/Betreuer: G.Hinze, G. Kinas, D.Peuckert

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.